Datenschutzerklärung für Google Analytics

Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Deaktivierung von Google Analytiscs stellt Google unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ein Browser-Plug-In zur Verfügung. Google Analytics verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern. Diese ermöglichen eine Analyse der Nutzung unseres Websiteangebotes durch Google. Die durch den Cookie erfassten Informationen über die Nutzung unserer Seiten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Ist die Anonymisierung aktiv, kürzt Google IP-Adressen innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, weswegen keine Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des „Privacy Shield“-Abkommens und ist beim „Privacy Shield“-Programm des US-Handelsministeriums registriert und nutzt die gesammelten Informationen, um die Nutzung unserer Websites auszuwerten, Berichte für uns diesbezüglich zu verfassen und andere diesbezügliche Dienstleistungen an uns zu erbringen. Mehr erfahren Sie unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

Viel mehr als ein Hobby - die Rassegeflügelzucht

In Deutschland befassen sich viele Menschen mit der Zucht von Rassehühnern und- tauben, Ziergeflügel, Gänse, Enten, Puten und Perlhühner. Für die Züchter ist es ein Hobby, für die damit beschäftigte Zubehör- und Futtermittelindustrie und deren Mitarbeiter ein Teil ihres Broterwebs. Zusammengeschlossen haben sich die Geflügelzüchter bundesweit in Orts- und Sondervereinen, diese wiederum über Kreis- und Bezirksverbände in  Landesverbände des BDRG (Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter). Viele Fans der gefiederten Freunde pflegen darüber hinaus internationale Kontakte mit Geflügelzüchter aus aller Welt. Ihr gemeinsames Ziel ist die Züchtung gesunder, vitaler und leistungsfähiger Tiere, die der Rassebeschreibung möglichst optimal entsprechen und deren gesunden Fortbestand gewährleisten, denn viele Rassen sind in ihrer natürlichen Umgebung längst vom Aussterben bedroht. Mit ihrer Zucht wird sowohl altes Kulturgut als auch die Artenvielfalt für nachfolgende Generationen erhalten. Weitere Infos finden Sie unter der Homepage unseres Dachverbandes : www.bdrg.de

                                                    Über uns 

Der Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. besteht seit 1881 und hat seinen Sitz in Offenbach am Main. Rund 300.000 Mitglieder aus verschiedenen Regionen, Bevölkerungsschichten, Altersgruppen und Kulturkreisen haben sich im BDRG zusammengefunden, um eienen Teil ihrer Zeit damit zu verbringen, farbenprächtiges, edles Rassegeflügel zu züchten. Ein Hobby, das Zeit, Fachwissen und Liebe zur Natur und Tierwelt erfordert und viel Spaß macht. Im BDRG sind viele verschiedene Geflügel- und Taubenrassen, sowie  Ziergeflügelarten anerkannt.

Die Rassengeflügelzucht ist eine Freizeitbeschäftigung für jedes Alter. Ob als Freizeitspaß in der Jugend, als Ausgleich zum Berufsalltag oder Hobby im Ruhestand- die Pflege und Aufzucht der Tiere, das Aneignen von Fachwissen und die Sozialen Kontakte zu anderen Menschen sind in jedem Lebensabschnitt eine sinnvolle Sache. Die Rassegeflügelzucht ist daher weit mehr als ein Hobby: sie bringt den Menschen ein Stück näher zur Natur und zu sich selbst.

Viele junge Leute haben sich längst von der Begeisterung ihrer Eltern und Großeltern für die Rassegeflügelzucht anstecken lassen. Der tägliche Umgang mit den Tieren förder ihre humane und soziale Lebenseinstellung und stärkt die Eigenverantwortung und das Selbstvertrauen. Alle Nachwuchszüchter sind dem BDRG angeschlossen und werden von Jugendobleuten betreut.

Nach jeder Zuchtsaison werden in Deutschland und anderen Länder Fachschauen durchgeführt, auf denen die Zuchterfolge vorgestellt und prämiert werden. Sie bestätigen die züchterische Arbeit und bringen Lohn und Anerkennung. Allein in Deutschland sind es rund 4.500 Veranstaltungen von den Ortsschauen über Kreis- und Landesverbandsschauen bis hin zu Bundes- und Europaschauen bei denen sich schon über 70.000 Tiere den Preisrichtern zur Bewertung stellten. Geschulte Preisrichter beurteilen die Tiere nach dem gültigen Rassestandart. Die ermittelten Ergebnisse dokumentieren den Zuchtstand der einzelnen Rassen. Die freundschaftlichen Wettbewerbe sind für die Teilnehmer immer wieder ein aufregendes Erlebnis, aber auch eine willkommene Gelegenheit, um "Gleichgesinnte" zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.

 

                              Vereinsleben

Der Kleintierzuchtverein C916 Fahrenbach e.V. bei dem ich Mitglied bin, freut sich über jedes neue Gesicht. Willkommen ist jeder, des sich für Kleintierzucht interessiert. Die toleranten und aufgeschlossenen Mitglieder begrüßen jeden Züchter herzlich in ihrer Gemeinschaft und führen ihn in das Vereinsleben ein. Diese umfasst beispielsweise Fachvorträge, Vereinsfeste, Versammlungen und gemeisame Unternehmungen.

Unser Hobby ist alles andere als langweilig, denn eine unglaubliche Artenvielfalt verbirgt sich hinter dem Begriff "Rassegeflügel"und "Rassekaninchen"  mit ihren vielen Farb- und Zeichnungsvarianten, eine ernorme Vielfalt, wobei auch Sie sicher etwas finden, das Ihnen gefällt.

Den jeder Züchter hat seine speziellen Lieblinge........